Allgemein News aus Sachsen Anhalt Pressemitteilungen

6 Prozent für den Piraten René Schernikau bei der Stendaler Landratswahl

Pressemitteilung Nr. 30/2012
Stendal, 18.11.2012

Sechs Prozent für den Piraten René Schernikau

Der Pirat René Schernikau hat am vergangenen Sonntag sechs Prozent der Stimmen

für die Wahl zum Stendaler Landrat erhalten.

Damit haben die PIRATEN eindeutig gezeigt,

dass ihre kommunalpolitischen Themen bei den Wähler_Innen ankommen[1].

Der Kandidat der Piratenpartei hat in der Wahlwerbung bewusst auf das PIRATEN-Motto:

„Themen statt Köpfe“ gesetzt.

Der überwiegende Teil der Wahlplakate war durch thematische Aussagen anstelle eines Fotos mit Namen geprägt.

Auch die Presse nahm immer wieder die konkreten Aussagen zu den Kernthemen auf.

„Wichtig war es uns, den Wählern ein greifbares Bild von den Zielen des Kandidaten und der Piratenpartei zu geben.

Das ist uns auch gelungen.“ resümiert Landratskandidat René Schernikau und führt fort

„Immer mehr Bürger wollen klare Aussagen und Bekenntnisse zu Ihren Themen und keine Schönwetterreden.

Die Einhaltung der Aussagen muss später auch nachvollzogen werden können“.

Der Landesvorstand der Piratenpartei beglückwünschte noch am Wahlabend das Team um den Kandidaten zu dem Erfolg.

„Sechs Prozent in einer ‚aussichtslosen‘ Wahl sind der Beleg dafür,

dass ein großer Teil der Region nach mehr Mitbestimmung,

Transparenz und klaren Inhalten verlangt.“ zeigt René Meye, Mitglied des Landesvorstands, auf und schlussfolgert

„Es ist höchste Zeit, dass sich in den ländlichen Kommunen etwas ändert.“

 

Quellen: [1] Wahlergebnis: 

http://www.landkreis-stendal.de/de/landrat2012_hauptwahl.html

Fotos René Schernikau: 

https://plus.google.com/photos/118198026716658299608/albums/5796301767699228369

——————————————————————————–

Pressekontakt: http://www.piraten-lsa.de/

presse E-Mail: presse@piraten-lsa.de

Tel.: 0151 18420921 (René Schernikau)

Tel.: 0160 93824724

(René Meye, kommissarischer Pressesprecher)

——————————————————————————–

Für Journalisten allgemein verwendbares Bildmaterial finden Sie unter: 

http://www.piratenpartei.de/presse/bildmaterial

——————————————————————————–

Über die Piratenpartei: Die Piratenpartei Deutschland (PIRATEN) 

ist mit über 33.000 Mitgliedern

die größte der nicht im Bundestag vertretenen Parteien.

Die PIRATEN treten ein für Bürgerrechte, 

mehr direkte und indirekte Mitbestimmungsmöglichkeiten,

eine transparente Politik und Verwaltung, den Schutz der Privatsphäre,

die Bekämpfung von Monopolen und die Förderung freier Kultur,

freien Wissens und freier Kommunikation.

2009 erreichte die junge und aktuell bereits in 42 Ländern weltweit vertretene Bürgerrechtspartei

bei der Europawahl in Deutschland 0,9 % (229.464 Stimmen)

und bei der Bundestagswahl nur einige Monate später mit 2 % bereits 

die vierfache Stimmenanzahl (845.904).

Die PIRATEN haben Sitze in den Kommunalparlamenten von 11 Bundesländern und sind 2011 

im Rahmen der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus erstmalig mit 8,9% und 15 Sitzen 

in ein Landesparlament eingezogen.

Im Saarland sind sie mit 7,4% und 4 Sitzen vertreten 

sowie auch in Schleswig-Holstein mit 8.2% und 6 Sitzen.

Ausserdem schaffte es die Piratenpartei Nordrhein-Westfalen ebenfalls 

mit 20 Abgeordneten in das Landesparlament einzuziehen.

Im Europaparlament stellen sie durch die schwedische »Piratpartiet« zwei Abgeordnete.

Mit nunmehr über 680 Mitgliedern arbeitet der Landesverband Sachsen-Anhalt 

an den entscheidenden politischen Themen des 21. Jahrhunderts, 

für die Bürgerinnen und Bürger unseres Landes.

Deutschland: http://www.piratenpartei.de

Sachsen-Anhalt: http://www.piraten-lsa.de

International: http://wiki.piratenpartei.de/PP_International

0 Kommentare zu “6 Prozent für den Piraten René Schernikau bei der Stendaler Landratswahl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.