Allgemein News aus Deutschland

Erfolgsgeschichte: Mitternachtsinfostand

Ein Gastbeitrag von Martin Liebe, Landtagskandidat aus München.

Infostand um Mitternacht | CC BY 3.0 Michael Renner

Infostand um Mitternacht | CC BY 3.0 Michael Renner

Zielgruppenorientiert soll sie sein, die Wählerwerbung. Effektiv wäre auch nicht schlecht. Und wie man es auch wendet, ein wenig Spass soll sie auch noch machen, schließlich darf der Wahlkampf auch durchaus mal was für die Seele sein.

Eine unserer Zielgruppen ist jung, feiert auch mal gerne und ist eher unterwegs wenn es bereits dunkel geworden. Jedenfalls eher, als dass sie bereit ist, aufzustehen bevor es hell wird. Also dachten wir uns: Lasst uns doch unsere Wähler da abholen wo sie sind. Wenn sie Zeit haben, entspannt sind und auch den einen oder anderen Plausch gerne mitmachen.

München im Sommer hat einen wunderbaren Vorteil: Die Isar, an der es sogar ausdrücklich erlaubt ist, Party zu machen! Dies sorgt zwar für jede Menge Müll, aber das soll nicht das Problem unseres Vorhabens sein (darum kümmern wir uns bei einer unserer bereits mehrfach durchgeführten Isar-Säuberungsaktionen vom Schlauchboot aus). Nein, am Rande dieses Gebietes, zehn Meter oberhalb des Wasserpegels und 150 Meter entfernt vom Glockenbachviertel mit seiner Feier- und Clubkultur, direkt neben der alten steinernen Reichenbachbrücke befindet sich einer der ältesten Münchener Kioske. Und dazu ist dieser Kiosk auch noch einer der ganz wenigen, die eine Lizenz für einen 24h Verkauf erhalten haben. Und so dient dieser Kiosk mit seinem großen gekühlten Angebot an leckerem bayerischen Bier als Startlocation für viele Nachtschwärmer … oder auch als Abschluß eines netten Abendessens, mit einem kühlen Hellen am Isarufer.

Ich war komplett überrascht, wie problemlos die Genehmigung für einen Infostand direkt neben dem Kiosk über die Bühne ging. Insbesondere, als die Zeit des Infostandes von 23 Uhr bis 1 Uhr nachts lautete! Also stand im Licht des Kiosks nun ein Infostand der Piraten. Mitten in der Nacht. Einfach so.

Und genau das dachten sich wohl auch sämtliche Passanten, die vorbeikamen. Man rieb sich verwundert die Augen, und musste unwillkürlich schmunzeln. Perfekte Vorraussetzungen für Gespräche über Politik, auch die eine oder andere enttäuschte Erwartung, aber vor allem über die kommende Wahl in Bayern und auf Bundesebene. „Sowas machen echt nur die Piraten“, „Einsatz, Respekt!“ „Der Wahlomat hat gesagt, ich muss euch wählen, jetzt erzählt mal!“.
Unser Infostand war durchgehend mit über fünf Personen besetzt. Und alle waren am ersten Abend durchgehend im Gespräch mit interessierten potentiellen Wählern. Selbst am zweiten Abend, an dem es immer wieder regnete, war das Interesse groß und der Multiplikator dürfte noch größer sein (alleine die Blicke der vorbeifahrenden Autofahrer auf den mitnächtlichen Stand sprachen Bände).

Für diejenigen, die so einen Infostand noch kurzfristig organisieren können, aber vor allem auch für alle zukünftigen Wahlkämpfe kann ich nur empfehlen: Macht Nachtinfostände an Orten, wo sie die Ausgehwilligen treffen, bietet den Auftakt für einen tollen Abend. Nicht nur weil es Wählerstimmen bringen wird (das natürlich!), sondern auch, weil es euch selbst unglaublich viel Spass bringen wird.

Ich wünsche euch einen wunderbaren Schlussspurt! Haut Rein, die Welt gehört euch!


flattr this!

0 Kommentare zu “Erfolgsgeschichte: Mitternachtsinfostand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.